Die Streuobstwiese


Die Gestattung einer Streuobstwiese wurde unserem Verein im Jahr 2003 von der Stadt Ennepetal erteilt.
In Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Ennepetal und der Stabsstelle für Umweltschutz bei der Stadt Ennepetal wird die Streuobstwiese seitdem von uns betreut.

Vorrangiges Ziel ist der Erhalt der alten Apfelsorten.
Die Streuobstwiese dient als Nektarquelle und “Reservat” für Vögel, Käfer, Bienen und viele andere Insektenarten.

In Planung befindet sich die Errichtung einer Wildhecke als Schulungsprojekt.

Zudem ist in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Ennepetal geplant, die Wiesenflächen zwischen den Bäumen im Zuge der Blühenden Landschaften in NRW zur Blumenwiese umzugestalten.

Denn bei all dem Aufwand der Pflege möchten wir nicht, dass die Äpfel an den Bäumen verfaulen. Deshalb wird die Streuobstwiese bei ausreichender Menge von Äpfeln an zwei oder drei Wochenenden für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zur Apfelernte für den eigenen Bedarf geöffnet. Die Termine zur Apfelernte entnehmen Sie bitte unserer Webseite und der örtlichen Presse.